Historie

1830

Dieses Jahrzehnt steht für den Beginn der industriellen Revolution in Deutschland. Und dieses Jahrzehnt steht auch für den Start der Tischlerei Steinkämper in Rietberg.

Rietberg, eine malerische Stadt zwischen Tradition und Moderne, liegt im Herzen Ostwestfalens. Sie ist gesäumt von landwirtschaftlichen Nutzflächen und befindet sich in mittelbarer Nähe zu Bielefeld und Münster.

Daher sind die ersten Jahre der Unternehmensgeschichte geprägt durch den Bau von Gerätschaften für die landwirtschaftliche Nutzung. Eine bedeutende Rolle spielen dabei Bockkarren, Holzschubkarren und Kutschen.

Die Produktion moderner Apparate für die agrartechnische Nutzung bleibt bis ins 20. Jahrhundert ein wichtiges Standbein für die Tischlerei Steinkämper.

1942

Ferdinand Steinkämper, ein Urahn des Unternehmensgründers, lässt sich als Stellmachermeister in die Handwerksrolle eintragen.

1953

Ferdinand Steinkämper absolviert erfolgreich die Tischlermeisterprüfung. Zeitgleich Start der Produktion von Möbeln für den Privatgebrauch. Erste durchschlagende Erfahrungen werden mit der Herstellung von Einzelmöbeln, Treppen und Haustüren gemacht.

1978

Stefan Steinkämper übernimmt die Tischlerei des Vaters. Zugleich Erweiterung des Geschäftsfeldes um den Produktionszweig Messe- und Ladenbau.

1980

Umzug der Tischlerei in die Konrad-Adenauer-Straße in Rietberg / Neuenkirchen. Das neu errichtete Firmengebäude umfasst 800m² Produktionsfläche.

1988

Erweiterung der Produktionsfläche um 500 m².

1999

Neuerliche Erweiterung der Produktionsfläche um 600 m².

2001

Umwandlung des Unternehmens von einer Personengesellschaft in eine GmbH.

2002

Einführung des ersten computergesteuerten Bearbeitungszentrums als wichtigste Produktionsmaschine.

2005

Errichtung einer Lagerhalle für das Einlagern von kundeneigenen Messeständen.

2006

Einführung der neuen Software, Vector – Works, mit der direkten Anbindung an das Bearbeitungszentrum.

2010

Erweiterung der Produktionsfläche um 300m² für die Bereiche Oberflächenabteilung und Arbeitsvorbereitung.

2011

Anschaffung eines weiteren computergesteuerten Bearbeitungszentrums mit 5 Achsen als Stütze der Produktion.

2014

Erweiterung der Produktionsfläche um 800 m².
Neue Plattenaufteilsäge mit dynamischer Lageranbindung.

2016

Anschaffung eines weiteren computergesteuerten Bearbeitungszentrums als Stütze der Produktion.